Lernplattformen

Euer Kind streikt und kann die Bücher und Arbeitshefte nicht mehr sehen? Ihr sucht digitale Alternativen und eine sinnvolle Ergänzung zum Üben und Festigen bestimmter Unterrichtsinhalte, die euer Kind selbständig nutzen kann? Um euch langes Suchen im Internet zu ersparen, stellen wir euch hier einige Online-Lernplattformen vor, die uns von Lehrkräften verschiedener Schulen empfohlen wurden. Wir haben sie gemeinsam mit Kindern für euch getestet und für gut befunden.

  1. Anton-App (https://anton.app/de)

Diese Lernplattform kann kostenfrei für das Lernen zuhause genutzt werden. Ihr ladet sie euch einfach auf ein Tablet, Computer oder das Smartphone und schon kann es losgehen. Ihr könnt für ein oder mehrere Kinder personalisierte Benutzerprofile erstellen, sodass man immer sieht, was man schon bearbeitet hat und an welcher Stelle man weitermachen wollte. Kinder können mit diesem Lernprogramm sehr gut selbständig arbeiten.

Anton

Inhalte:

  • Deutsch-, Mathematik-, Sachkunde- und Biologieunterricht
  • Deutsch und Mathematik bis Klassenstufe 10
  • Sachkunde – Themen: Unsere Erde, Pflanzen, Bäume, Tiere, der Mensch, Zeitgeschichte, Technik, Fit für die Fahrradprüfung –> zu allen Bereichen zahlreiche Unterthemen!
  • Biologie: 5./6. Klasse – Themen: Lebewesen, der menschliche Körper, Säugetiere und Vögel in der Umgebung des Menschen
  • Musikunterricht: erste Musikinstrumente kennenlernen, Instrumentengruppen, Tonhöhe, Noten, Rhythmus
  • Deutsch als Zweitsprache: Stufen 1 und 2

Die App bietet kostenlose, werbefreie Lerninhalte und orientiert sich an den schulischen Themen passend zum Lehrplan. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Aufgaben (> 100.000) und Übungstypen (> 200) sowie Lernspielen vermittelt sie eine große Bandbreite an Themen auf abwechslungsreiche, interessante und für Kinder sehr schön aufbereitete Weise. Interaktive Erklärungen bereichern das Lernprogramm und helfen beim Verständnis. Außerdem arbeitet das von der EU kofinanzierte Programm ausschließlich mit positiver Verstärkung der Lernbemühungen. Die Kinder erhalten Lob und motivierende Bestätigung für erledigte Aufgaben. In einem Belohnungssystem werden für gute Lernerfolge Sterne und Pokale vergeben, die sie für kleine Spiele einsetzen können.

  1. www.legakids.de

Auf dieser Seite können Kinder spielerisch lernen. Obwohl die Seite für den im Folgenden beschriebenen Zweck gedacht ist, bietet sie für alle Kinder schöne in Spielen „verpackte“ Übungen zu verschiedenen Bereichen – hauptsächlich aus dem Deutsch- aber auch aus dem Mathematikunterricht. Das lustige Lesemonster Lurs begleitet die Kinder durch die Übungen.

Legal Kids

Diese Lernplattform stammt von der LegaKids Stifung, welche kostenfreie und gezielte Hilfe zu den Themen LRS (Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten), Legasthenie, Leseschwäche und Rechenschwäche bei Kindern und Erwachsenen bietet. Auf LegaKids.net gibt es kostenlose Lernspiele sowie Apps für Kinder und Jugendliche, wichtige Informationen und Tipps für Eltern und Lehrkräfte, LRS-Arbeitsblätter und Legasthenie-Übungen, ein PLZ-Register für Praxen, in denen man Legasthenie testen und diagnostizieren lassen kann, einen LRS-Ratgeber-Blog und vieles mehr.

  1. www.starfall.com

Auf dieser Seite können Kinder im Vorschul- und Grundschulalter spielerisch für den Englischunterrichtlernen. Auf der Startseite kann man die entsprechende Kategorie auswählen. Die Spiele für Grundschulkinder sind in grade 1, 2, 3 eingeteilt, was den Klassenstufen entspricht. Die Angebote für Vorschulkinder finden sich unter dem Button Kindergarten und eignen sich auch noch für Kinder in der 1./2. Klasse.

starfall

Es gibt Übungen zu folgenden Bereichen:

  • Math (grade 1, 2, 3)
  • Geometry & Measurement
  • English (grade 1, 2, 3) – Language Arts & Music
  • Seasonal games

Die Seite ist mit vielen selbsterklärenden Bildern bestückt, sodass Kinder sehr gut erkennen können, worum es geht. Sie sind in der Lage, die Spiele selbständig zu bearbeiten. Die Spiele werden auch mit Ton begleitet, sodass die Kinder die genannten Worte laut mitsprechen können. So lernen sie spielerisch neue Begriffe und Wörter hinzu und können Bekanntes festigen. Kinder haben mit diesem Lernprogramm in jedem Fall viel Spaß und merken fast gar nicht, dass sie gerade etwas lernen. Man muss sie nicht erst „überreden“ mit diesem Programm zu arbeiten. Wenn sie es kennengelernt haben, ist es meistens sehr beliebt und ihr könnt es sogar als „Belohnung“ für erledigte andere Aufgaben einsetzen. 😊

  1. www.Einmaleins.de

Diese Seite richtet sich an Grundschulkinder und bietet, wie der Name es schon sagt, Angebote zum Lernen des 1 x 1. Hier wird den Kindern sowohl das kleine, als auch das große 1 x 1 nahegebracht. Sie können die Aufgaben sowohl allein, als auch mit ihren Eltern gemeinsam bearbeiten.

Einmaleins

Mit den vielfältigen Übungen und einem großen Angebot an Spielen macht das Lernen des 1 x 1 richtig Spaß. Ein detaillierter Schritte-Plan hilft beim Einprägen aller Malfolgen und dabei, dass die Kinder sich diese besser merken können. Außerdem können sich die Kinder selbst testen (Tempotest) und zum Einmaleins-Meister werden. Als gute Ergänzung zu den Online-Übungen bietet die Seite diverse Arbeitsblätter zum kostenlosen Ausdruck an. Mit verschiedenartigen Übungstypen können die Kinder die einzelnen 1 x 1 Reihen in Ruhe auf dem Papier üben. Diese können individuell zusammengestellt werden.

Das Ziel besteht darin, das große 1×1 bis 20 auswendig zu können und sich damit eine wichtige Basis für die weitere Schullaufbahn zu schaffen.

Zum 2. Teil

Dürfen wir vorstellen? Lernplattformen, die sich wirklich lohnen! Tipp 5-8

Dürfen wir vorstellen? Lernplattformen, die sich wirklich lohnen! Teil 1

2 Kommentare zu „Dürfen wir vorstellen? Lernplattformen, die sich wirklich lohnen! Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.