Die Regenwolke

Du kannst es in deinem Zimmer regnen lassen! Wie das geht, zeigen wir dir bei diesem erstaunlichen Experiment.

Das brauchst du  

Die Regenwolke
  • ein durchsichtiges Gefäß
  • Rasierschaum
  • mit Wasser verdünnte Lebensmittelfarbe
  • Wasser
  • Teelöffel oder Pipette

So geht´s

1. Schritt: Befülle dein Gefäß etwa zur Hälfte mit Wasser. 

Die Regenwolke
Die Regenwolke

2. Schritt: Schüttel den Rasierschaum kräftig und sprühe ihn auf das Wasser bis dein Gefäß voll ist.

Die Regenwolke

3. Schritt: Mit einem Teelöffel oder einer Pipette träufelst du jetzt die mit Wasser verdünnte Lebensmittelfarbe über den Schaum. Beobachte was passiert!  

Die Regenwolke

Warum passiert was?

Der Rasierschaum hat eine geringere Dichte als das Wasser und schwimmt deshalb auf dem Wasser. Die Schaumwolke nimmt wie eine echte Wolke die Wassertröpfchen (verdünnte Lebensmittelfarbe) solange auf bis sie voll ist. Wenn die Wolke voll ist, fällt das Wasser in Form von Regentropfen unten heraus. 

Die Regenwolke

Die Wassertröpfchen in der Wolke nehmen sich an den Händen und werden groß und schwer. Wenn sie groß und schwer sind, purzeln sie als Regentropfen unten aus der Wolke heraus und fallen auf die Erde. Wenn es draußen sehr ganz kalt ist, gefrieren die Tröpfchen zu Eiskristallen und es schneit!

Hierzu hast du nochmal ein schönes Video: 

Die Regenwolke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.