Wasserdicht

Versteckt sich hier ein Zaubertrick? Eine Flasche ohne Verschluss steht Kopf und trotzdem läuft nichts heraus! Das kann doch nicht am Handtuch liegen. Das hält doch nicht dicht, oder? Probiert dieses Experiment mit eurem Kind aus, ihr werdet staunen!

Alles, was ihr braucht ist:

Wasserdicht
  • 1 Flasche voll Wasser
  • 1 Geschirrhandtuch
  • 1 Haushaltsgummi, Haargummi etc.
  • 1 kleine Schüssel oder Schale

 So wird´s gemacht:

  1. Spannt das Geschirrhandtuch über die Öffnung der Flasche.
Wasserdicht
  1. Befestigt das Handtuch dann mithilfe des Gummis.
Wasserdicht
  1. Nun könnt ihr die Flasche umdrehen. Haltet sie vorsichtshalber über die kleine Schüssel.
Wasserdicht

Was passiert?

So unglaublich es klingt: Bis auf wenige Tropfen bleibt das Wasser in der Flasche. Offensichtlich hält das Geschirrhandtuch dicht. Aber es gibt auch noch eine richtige Erklärung für dieses Phänomen.

Schon gewusst? Wasser ist wirklich anziehend! 

Vielleicht kennt euer Kind das bereits vom Gartenteich oder anderen Gewässern: man kann dort Wasserläufer beobachten, kleine Tierchen, die über die Wasseroberfläche laufen. Das funktioniert, weil Wasser eine Art Haut besitzt. Sie bildet sich automatisch an der Grenze zu anderen Stoffen, also auch an der Grenze zu Luft. 
Grund hierfür sind die kleinsten Wasserteilchen: die Wassermoleküle. Sie ziehen sich gegenseitig an. Im Wasser wirkt diese Anziehungskraft in alle Richtungen. An der Oberfläche ist das jedoch nicht möglich. Dort werden die Wasserteilchen nur in Richtung Wasser gezogen, nicht nach außen. Dadurch entsteht eine hauchdünne, aber relativ stabile Haut, die sogar leichte Gegenstände tragen kann. Das Ganze nennt man Oberflächenspannung.
Die Oberflächenspannung des Wassers verschließt die Flasche. Sie bildet eine Art Brücke zwischen den Handtuchfasern. 

Tipp: Die Oberflächenspannung kann man auch gut mit einem leeren Salzstreuer verdeutlichen: Füllt den Salzstreuer dazu mit Wasser und dreht ihn dann einfach um. Auch aus dem Salzstreuer fallen nur wenige Tropfen, obwohl sonst Salzkörner aus den Löchern rieseln. 

Wasserdicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.