Tanzende Figürchen

Wie du nur mit einem Luftballon und deinem Kopf kleine Figuren zum Tanzen bringst? Schau es dir an und probiere es selbst!

Das brauchst du   

Tanzende Figürchen
  • einen Luftballon
  • Seidenpapierreste
  • deinen Kopf
  • Bleistift und Schere

So geht´s

1. Schritt: Zeichne dir kleine Männchen auf die Papierreste und schneide sie aus. 

Tanzende Figürchen

2. Schritt: Puste den Luftballon auf. 

Tanzende Figürchen

3. Schritt: Rubbel den Luftballon schnell an deinem Kopf (oder an einem Wollschal) und halte ihn dann etwa 10 bis 20 cm über die Figürchen. 

Die Figürchen hüpfen, drehen sich und steigen zum Ballon auf!  

Tanzende Figürchen

Warum ?

Um uns herum sind überall Atome. Diese sind winzig klein, so klein, dass wir sie nicht sehen können. Wenn du den Ballon an deinem Kopf reibst, laden sich die Atome vom Ballon negativ auf. Um die negative Ladung wieder loszuwerden, zieht der Ballon die kleinen Figürchen wie ein Magnet an.

Tanzende Figürchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.